Objektbegehung Firma Sill Optics

23. Februar 2018
Übung/Ausbildung
Kürzlich führte uns eine Objektbegehung zur Firma Sill Optics in Wendelstein. Wir machten uns vor Ort ein Bild von den Räumlichkeiten und den Brandschutzvorkehrungen. Nicht zur Kontrolle, sondern zu unserer Information. Handelt es sich doch um ein weitläufiges Gelände samt Gebäuden mit verwinkelten Räumen und einer Vielzahl an Beschäftigten. Hinzu kommen Besonderheiten, die ein Unternehmensstandort dieser Größenordnung mit sich bringt.

An mehreren abendlichen Terminen wurden unsere Einsatzkräfte vom Firmeninhaber Herrn Zinngrebe und dem Geschäftsführer Herrn Sieber sehr herzlich empfangen. Zunächst folgte ein kurzweiliger und informativer Vortrag in einem Präsentationsraum. Dabei wurde nicht nur das Gelände und das Gebäude mit Grundrissen und Raumaufteilungen vorgestellt, wir erhielten auch Einblick in die Firmenhistorie und das Tätigkeitsfeld.

Anschließend ging es in kleinen Gruppen auf Erkundungstour. Feuerwehrleute sehen sich bei einer Objektbegehung mit einem besonderen Blick um. Sie suchen instinktiv nach möglichen Gefahrenquellen. Auch eingezogene Zwischendecken und Ebenen können in einer verrauchten Halle schnell gefährlich werden. Bestimmte Maschinen, Verpackungsmaterial wie auch chemische Substanzen können im Brandfall Gefahrenquellen darstellen. Ein Nicht-Feuerwehrler würde bei einer Betriebsbesichtigung wohl eher auf andere Dinge achten.

Wir blicken zurück auf gewinnbringende Übungsabende und bedanken uns für die Möglichkeit der Objektbegehung und des gegenseitigen Austausches. Beim letzten Termin, nutzten wir zum Schluss die Gelegenheit für ein Gruppenfoto. Vom ersten Termin existiert zwar kein Foto, doch hätten wir hier die Treppe wohl bis oben gefüllt. Dank reger Übungsteilnahme konnte eine Großzahl von Einsatzkräften wichtige Einblicke erhalten.

Der Feuerwehrverein erhielt zudem eine finanzielle Spende der Firma Sill Optics für die Feuerwehr- und Jugendarbeit. Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal sehr herzlich für die Spende und das entgegengebrachte Vertrauen bedanken.

Durch die Objektbegehungen erhalten wir laufend Einblicke in Wendelsteiner Gewerbebetriebe und andere Einrichtungen. Durch Ortskenntnis gewinnen wir im Einsatzfall zusätzlich Zeit und Sicherheit.

 

 

Bericht: RahmanM