„Stabwechsel“ bei Wendelsteiner Gesamtjugendwehr

13. Dezember 2016
Ehrungen/Ernennungen Jugend
Wendelstein - Die jährliche Abschlussfeier der Gesamtjugendwehr in der Gemeinde Wendelstein stand heuer ganz im Zeichen des „Stabwechsels“, denn Jörg Felßner und sein Stellvertreter Werner Lorenz wurden als bisherige Gesamtjugendwarte verabschiedet. In Anwesenheit von Bürgermeister Werner Langhans und Vertretern der Feuerwehrführung auf Landkreisebene wurden zudem ihre beiden Nachfolger Marco Haselbacher sowie als neuer Stellvertreter Tilo Bergmann vorgestellt und offiziell ernannt.

Zum letzten Mal in offizieller Funktion oblag Gesamtjugendwart Jörg Felßner diesmal die Begrüßung der mehr als 70 Jungfeuerwehrler, deren Betreuer und der Ehrengäste mit Kreisbrandinspektor Egbert Petz und Bürgermeister Werner Langhans an der Spitze bei der traditionellen Abschlussfeier der Gesamtjugendwehr. In seinem Rückblick auf das Jahr 2016 ging er auf ein „abzeichen- und prüfungsreiches Jahr“ ein mit verschiedenen Wettbewerben, Leistungsprüfungen mit jeweils bis zu 30 Teilnehmern und weiteren Veranstaltungen wie dem „24 Stunden-Tag“ als Dauerbereitschaft mit Übungseinsätzen.

Bürgermeister Werner Langhans schloss sich dem Dank seines Vorredners an die Feuerwehrjugend für deren Bereitschaft, sich so intensiv neben Schule und privaten Interessen für die Gesellschaft ehrenamtlich bei der Feuerwehr einzubringen, gerne an. Er dankte zugleich Jörg Felßner sowie seinem Stellvertreter Werner Lorenz und allen Jugendwarten in den Ortsfeuerwehren für deren Engagement, sich selbst für ihre Wehren und hier zusätzlich den „Nachwuchs“ fachlich und mit viel Zeit einzubringen. Kreisbrandmeister Christian Mederer ergänzte den Dank: Er dankte der Gemeinde, dass diese die Feuerwehren in ihrer Arbeit stets unterstütze.

 

Marco Haselbacher und Tilo Bergmann als neue Gesamtjugendwarte         

Sowohl Christian Mederer wie auch der Bürgermeister übergaben danach ein Dankgeschenk an Jörg Felßner und Werner Lorenz und stellten gemeinsam deren Nachfolger vor. Durch Bürgermeister Werner Langhans wurden Marco Haselbacher als neuer Gesamtjugendwart und Tilo Bergmann als dessen Stellvertreter zugleich offiziell ernannt. Auch Kreisbrandinspektor Egbert Petz und Kreisbrandmeister/Kreisjugendfeuerwehrwart Mathias Hiltner dankten in ihren Grußworten den beiden scheidenden Amtsträgern und wünschten - wie ihre Vorredner - den neuen zwei Gesamtjugendwarten - viel Freude und Erfolg für deren zukünftige Arbeit.

Jörg Felßners 20jährige Tätigkeit für die Jugendfeuerwehren im Markt Wendelstein - angefangen 1997 als Jugendbetreuer und ab 2001 als Jugendwart in Wendelstein sowie über das Amt als stellvertretender Gesamtjugendwart 2002-05 dann Gesamtjugendwart ab 2006 tätig - wurde zusätzlich durch eine Ehrung gewürdigt: Gemeinsam mit Christian Mederer und Egbert Petz überreichte Kreisjugendfeuerwehrwart Mathias Hiltner an Felßner die silberne Ehrennadel des Landesverbands Bayern der Jugendfeuerwehr. Das letzte offizielle Wort hatte danach der Geehrte, der die Jugendlichen wie die Ortswehren und die Marktgemeinde darum bat, nach ihm jetzt auch seine beiden Amtsnachfolger in ihrer Arbeit zu unterstützen.                    

 

 

Foto (jör): Jörg Felßner und Werner Lorenz (2. u. 1. v.rechts) haben als bisherige Gesamtjugendwarte der Feuerwehren im Markt Wendelstein den „Staffelstab“ an Marco Haselbacher und Tilo Bergmann (4. u. 3. V. links) als Nachfolger übergeben, wobei Jörg Felßner zudem vom Landesverband Bayern der Jugendfeuerwehr geehrt wurde. Als Ehrengäste nahmen KBI Egbert Petz, KBM Christian Mederer (1. u. 2.v. links) sowie Bürgermeister Werner Langhans und KBM Mathias Hiltner (beide Mitte) an der Übergabefeier mit Ehrung teil.    

 

Bericht: Dr. Jörg Ruthrof