Als Lohn gab es im Landeswettbewerb das erhoffte „Gold“

2. Juni 2016
Übung/Ausbildung Jugend
Mit zehn Jungfeuerwehrlern aus den Ortswehren Raubersried und Wendelstein - sechs Mädchen und vier Jungen - hat die Jugendfeuerwehr der Gemeinde Wendelstein zusammen mit ihren zwei Betreuern Marco Haselbacher und Julian Ramsauer beim 4. Landeswettbewerb der Jugendfeuerwehren im Freistaat Bayern den Bezirk Mittelfranken vertreten. Und die Jugendwehrmannschaft aus der Gemeinde war erfolgreich und schaffte bei den verschiedenen Wettbewerben am Wettkampf-Wochenende in der Gesamtwertung das erhoffte Abzeichen in Silber und Gold.

Zum ersten Mal nahm jetzt eine Mannschaft der Gesamtjugendwehr der Gemeinde Wendelstein - aus sechs Mädchen und vier Jungen bestehend - an einem bayernweiten Landes-Leistungsbewerb für Jugendfeuerwehren des CTIF teil, der im Freistaat zum vierten Mal stattfand und diesmal im oberbayerischen Schrobenhausen abgehalten wurde. Bereits vier Wochen vor dem eigentlichen Wettbewerb hatten die zehn Jugendlichen aus den beiden Ortsfeuerwehren Raubersried und Wendelstein begonnen, sich mit Sport und feuerwehrtechnischen Übungen auf das große Ereignis vorzubereiten.

Sportlich galt es dabei für die teilnehmenden Mannschaften - insgesamt etwa 1350 Teilnehmer  aus allen bayerischen Bezirken - im Rahmen eines Staffellaufs Hindernisse wie eine Kletterwand und Hürden zu überwinden und dabei zudem einen Rollschlauch zu transportieren. Als feuerwehrtechnische Übungen musste zum einen eine Schlauchleitung durch einen Hindernisparcour verlegt werden und auch eine Löschübung unter erschwerten Bedingungen war bei den Wettbewerben zu bewältigen. Die Mannschaft der Wendelsteiner Jugendwehr nahm dabei als einzige Mannschaft aus dem Bezirk Mittelfranken teil.

  

Sportlich-fachliche Wettbewerbe und Freizeit

Im Rahmen des Wettbewerbs in Schrobenhausen, der sich über ein ganzes Wochenende erstreckte, gab es neben den geforderten sportlichen wie feuerwehrtechnischen Prüfungen altersgerecht auch genug Erholung für die Jugendlichen: Zwischen den Wettbewerben gehörten „Erholungszeiten“ im nahen Freibad ebenso zum Gesamtprogramm wie ein Jugend-Discoabend. Nachdem die Gruppe am ersten Wettbewerbstag bereits erfolgreich das Abzeichen in Silber sicher hatte, sicherten sich die Jugendlichen am Samstag auch problemlos das goldene Abzeichen. 

Betreut von Feuerwehr-Jugendwart Marco Haselbacher und Julian Ramsauer schafften folgende zehn Jugendliche erfolgreich am 4.Landeswettbewerb der Jugendfeuerwehren in Schrobenhausen das silberne und goldene Abzeichen: Paula und Franz-Xaver Pfann vertraten die Raubersrieder Feuerwehr innerhalb der Gesamtjugendwehr-Gruppe und von der Wendelsteiner Feuerwehr nahmen Anna-Lena Feder, Tamara Helgert, Tanja und Katja Heider, Alexander Hungerecker, Philipp Feder, Cedric Ebeling und Dominik Wagner teil.  

 

Bericht: Dr. Jörg Ruthrof

Bild 1:

Die Gruppe der Gesamtjugendwehr aus Wendelstein mit den Jugendlichen aus den Ortswehren Raubersried und Wendelstein mit ihren Betreuern Marco Haselbacher (links) und Julian Ramsauer (rechts)

Bild 2:

Die Mannschaft der Gesamtjugendwehr aus der Gemeinde Wendelstein musste beim 4. Landeswettbewerb der bayerischen Jugendfeuerwehren hatte in Schrobenhausen ein Wochenende lang verschiedene Prüfungen zu absolvieren.