Brand Wohnhaus - Personen in Gefahr

Die alarmierten Feuerwehren wurden zu einem Zimmerbrand in Röthenbach b. St. W. gerufen. Es wurde gemeldet, dass das Mehrfamilienhaus über ein Treppenhaus verfügt, welches aber verqualmt ist. Mehrere Personen sollten sich noch im Gebäude befinden.
Mit dieser Meldung wurde eine Vielzahl an Rettungskräften alarmiert. Da die Anfahrt und die Aufstellung bestimmter Fahrzeuge wie Drehleiter in dem viel zu engen Baugebiet die Arbeit der Feuerwehren erschwerte, wurde die Feuchter Straße für jeglichen Verkehr gesperrt.
Im Brandobjekt wurde ein Rauchverschluss an der Zugangstür zum Brandobjekt angebracht und sofort mit der Belüftung des Treppenhauses begonnen. Als dieses frei von Rauch war, konnten die übrigen Bewohner ins Freie gelangen. Verletzt wurde Gott sei Dank niemand.
Der Atemschutztrupp im Innenangriff löschte die in Brand geratene Bettstatt ab und beförderte das Brandgut aus dem Fenster.

Einsatzart Brand
Alarmierung
Einsatzstart 2. Januar 2016 13:47
Einsatzdauer ca. 55 Minuten
Fahrzeuge MZF
LF 16/12
DLK 23/12
HLF 20/16
LF 8
Alarmierte Einheiten Rettungsdienst (NEF, NAW, HvO, 3 RTW)
Polizei (Streifenwagen)
FF Wendelstein (MZF, DLK 23/12, LF 16/12, LF 8)
Führungskräfte LK Roth (KBI - Erhard Schneider, KBM - Christian Mederer)
FF Wendelstein (HLF 20/16)