Verkehrsunfall Lkw - BAB 73 - Person eingeklemmt

In einem Auffahrtsbereich zur Autobahn kam es zu einem augenscheinlich schweren Verkehrsunfall. Eine Sattelzugmaschine mit Auflieger und Anhänger lag bei Eintreffen neben der Fahrbahn in der Böschung. Führerhaus und Auflieger waren umgekippt. Das Gespann stark beschädigt. Der Fahrzeugführer befand sich noch im Führerhaus und konnte es nicht mehr verlassen. Die Frontscheibe wurde aufgesägt. Der Fahrzeugführer konnte hierdurch befreit und dem Rettungsdienst übergeben werden. Glücklicherweise wurde er nur leicht verletzt.

Es zeichnete sich schnell ab, dass die Bergung des Gespanns umfangreiche Arbeiten erfordert. THW Fachberater aus den Landkreisen Nürnberger Land und Roth waren vor Ort. Das THW Roth wurde nachalarmiert. Ein privates Abschleppunternehmen kam mit schwerem Gerät zur Einsatzstelle. Der Einsatz der Feuerwehr Wendelstein wurde beendet, nachdem die ersten Einsatzkräfte des THW die Einsatzstelle übernahmen. Zum Einsatzende der Feuerwehr Wendelstein begannen die Bergungsmaßnahmen, die noch mehrere Stunden in Anspruch nahmen, ehe der Verkehr wieder frei gegeben werden konnte.


Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung Sirene / Funkmeldeempfänger
Einsatzstart 2. Oktober 2018 01:47
Einsatzdauer ca. 2 Stunden 30 Minuten
Fahrzeuge MZF
LF 16/12
HLF 20/16
RW 2
SW 2000
LF 8
P 250
VSA
VSA
Alarmierte Einheiten Feuerwehr Wendelstein
Feuerwehr Röthenbach b.St.W.
Feuerwehr Feucht
Rettungsdienst
Polizei
THW Fachberater Lkr. Roth/ Nürnberger Land
THW OV Roth
Autobahnmeisterei
KBR: Lkr. Nürnberger Land Norbert Thiel
KBI: Lkr. Nürnberger Land Peter Schlerf
KBI: Lkr. Roth Egbert Petz
KBM: Lkr. Roth Christian Mederer