Verkehrsunfall A9

Als Ersthelfer kamen österreichische Sanitäter den Unfallbeteiligten zur Hilfe, die mit ihrem Krankentransportwagen zufällig auf der Autobahn unterwegs waren. Sie betreuten die verletzten Personen bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Durch die Feuerwehren erfolgte die Absicherung der Einsatzstelle. Auslaufende Betriebsstoffe wurden mit Bindemittel aufgefangen. Aufgrund des starken Verkehrs kam es zu einem immensen Rückstau. Die Anfahrt gestaltete sich dennoch, dank vorbildlicher Rettungsgasse, verhältnismäßig leicht.


Einsatzart Verkehrsunfall
Alarmierung Funkmeldeempfänger
Einsatzstart 9. August 2019 14:51
Einsatzdauer ca. 2 Stunden
Fahrzeuge MZF
LF 16/12
RW 2
SW 2000
LF 8
VSA
VSA
Alarmierte Einheiten Feuerwehr Wendelstein
Feuerwehr Röthenbach
Feuerwehr Feucht
Feuerwehr Allersberg
Rettungsdienst
Polizei