Verkehrsunfall - Person eingeklemmt

Zu auslaufenden Betriebsstoffen nach VU wurde die FF Röthenbach b. St. W. alarmiert. Die vorgefundene Lage stellte jedoch höhere Ansprüche an Einsatzmittel, da sich noch eine Person mit vermeintlichen Rückenverletzungen in einem der beiden beteiligten Fahrzeugen befand. Deshalb wurden weitere Rettungs- und Einsatzmittel der Feuerwehr Wendelstein nachalarmiert.
Da vom Erfordernis einer schonenden Rettung ausgegangen wurde, bereitete die Besatzung des Wendelsteiner Löschfahrzeugs die Rettung vor, während die Röthenbacher Kameraden die rettungsdienstliche Betreuung übernahmen.
Der Rettungsdienst übernahm anschließend die verletzten Personen und transportierte diese ins Krankenhaus.
Für die gesamten Arbeiten wurde die Staatsstraße 2239 komplett gesperrt und der Verkehr umgeleitet. Auslaufende Betriebsstoffe wurden abgebunden und die Straße gereinigt.

Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung
Einsatzstart 25. September 2016 14:04
Einsatzdauer ca. 1 Stunde 30 Minuten
Fahrzeuge MZF
LF 16/12
RW 2
SW 2000
LF 8
P 250
VSA
VSA
Alarmierte Einheiten FF Röthenbach b.St.Wolfgang