Gedanken zum 2. Advent

8. Dezember 2019
Verein
Und schon brennt die zweite Kerze am Kranz. Wir sind mitten drin, in der Adventszeit und wahrscheinlich hat uns auch der vorweihnachtliche Stress, den wir uns nicht selten selbst aufbürden, fest im Griff.

Vielleicht kann uns die zweite Kerze in Erinnerung rufen, dass der Advent eine Wartezeit ist. Auf das Geburtsfest Christi zu warten bedeutet nicht, sich mit allen möglichen Dingen und Beschäftigungen vollzupfropfen. Vielleicht wäre es wichtig, sich auch mal eine feste Zeit am Tag zu nehmen, in der wir uns zurücklehnen, nachdenken, beten, ein paar Abschnitte in einem guten Buch lesen… Warten kann so schön entschleunigend sein (soweit der Piepser ruhig bleibt).

A. Bittner