Lange Nacht der Feuerwehr - Rückblick

25. September 2022
Verein Übung/Ausbildung Veranstaltungen Öffentlichkeitsarbeit Jugend
Wir bedanken uns sehr herzlich bei vielen Besuchern des Aktionstages "Lange Nacht der Feuerwehr"! Trotz des teils durchwachsenen Wetters konnten wir durchgehend Besucher verzeichnen. Wir kamen mit vielen Besuchern ins Gespräch und konnten für Groß und Klein Wissenswertes und Kurzweiliges über die Feuerwehr Wendelstein vermitteln.

Schon Wochen vorher ging es los

Unsere Aufbauarbeiten begannen am 24.09.2022 bereits in den Vormittagsstunden. Dem Ganzen ging natürlich eine Planungsphase und viele vorbereitende Tätigkeiten voraus, die zusätzlich zum normalen Ausbildung- und Einsatzdienst anfielen. Dennoch konnten wir auf viele Mitglieder des Feuerwehrvereins und unserer Aktiven Mannschaft zählen, die sich der ganzen Sache mit viel Herzblut annahmen. So konnte eine abendfüllende Veranstaltung für unsere Gäste auf die Beine gestellt werden.

Brand Grundschule Wendelstein

Gegen 16:00 Uhr ging es mit der Auftaktübung am Grundschulhaus in Wendelstein los. Der Löschzug machte sich kaum überhörbar auf zum Brandeinsatz. In der Schule war ein Brand ausgebrochen. Die Brandmeldeanlage hatte ausgelöst. Zwei Kinder waren vermisst. Unser Angriffstrupp machte sich unter Atemschutz und unter den Blicken vieler Zuschauer auf die Suche nach den Vermissten. Unterdessen wurde durch weitere Feuerwehrleute die Löschwasserversorgung aus Hydranten hergestellt, ganz wie in echt. Die Drehleiter wurde in Stellung gebracht. Die beiden Vermissten konnten gefunden und gerettet werden.

Verkehrsunfall auf der Autobahn

Um 18:00 Uhr und um 20:00 Uhr rückte unser Rüstzug lautstark vom Feuerwehrhaus aus zum Verkehrsunfall. Um Laufe des Abends gab es zwei Rettungsübungen auf dem Firmengelände der Fa. Aichinger, nahe des Feuerwehrhauses. Ein Autobahnunfall war dargestellt, einschließlich einer Rettungsgasse. Die großen Einsatzfahrzeuge bahnten sich ihren Weg zum Unfall durch die enge Gasse. Eine Person musste mit technischem Gerät aus dem verunfallten Fahrzeug befreit werden. Schere und Spreizer kamen zum Einsatz. Die Person konnte befreit und gerettet werden. Leider spielte beim zweiten Durchgang das Wetter nicht ganz mit und es begann zu Regnen. So wurde dass Interesse der Bevölkerung an der Feuerwehrarbeit einmal mehr deutlich, da auch beim zweiten Einsatz des Rüstzuges der Besucherstrom nicht abriss. 

Spektakuläre Lichtinstallation und vieles mehr auf dem Feuerwehrhof.

Das Feuerwehrhaus erstrahlte erstamals in bunter Farbenpracht, Lichttechnik im großen Stil kam zum Einsatz. Um 21:00 Uhr lief abschließend die Vorführung eines Fettbrandes. Löscht man brennendes Fett im Kochtopf mit Wasser, kann es zu einer explosiven Brandausbreitung kommen. Schnell stehen Dunstabzugshaube und Küche in Flammen, schwere Brandverletzungen inklusive.

Über den Abend hinweg gab es auf dem Feuerwehrhof Speis und Trank. Unsere feuerwehreigenen Grillmeister hatten den Grill angeschürt. Zusätzlich gab es Waffeln. Unsere Jugendfeuerwehr kümmerte sich um den Kinderbereich. An vielen Stationen konnten die Kinder ihr feuerwehrtechnisches Geschick unter Beweis stellen. Bei Führungen durch das Feuerwehrhaus waren gute Einblicke hinter die Kulissen möglich. Ein mobiler Brandraum war auf dem Feuerwehrhof aufgestellt. Hier konnten sich die Besucher über die Gefahren eines Zimmerbrandes informieren.

In unserem Rauchlabyrinth waren unsere Gäste gefordert. Eine vernebelte Halle simulierte die Sichtbedingungen, mit denen ein Atemschutztrupp bei einem Brand konfrontiert sein kann. Nur die Wärmebildkameras halfen bei der Orientierung im Nebel. 

An der rege frequentierten Feuerlöschübungsanlage konnten der Einsatz von Feuerlöschern erprobt werden. Man erhielt zudem Tipps zum richtigen Umgang mit den Kleinlöschgeräten. Unser Social Media Team berichtete live über die Schauübungen und den Tagesablauf. Auf Instagram und Facebook konnten viele Interessierte auch von Zuhause aus alles hautnah mitverfolgen.

Personalintensive Veranstaltung

Mit dem uns zur Verfügung stehenden Personal haben wir eine Veranstaltung organisiert, bei der große Schauübungen, Mitmachaktionen, ein großer Kinderbereich und eine Grillstation angeboten werden konnten. Leider konnten wir Wartezeiten für unsere Besucher im laufenden Betrieb einzelner Stationen nicht mehr vermeiden. Auch diese Erfahrungen nehmen wir für künftige Veranstaltungen mit, insbesondere wenn wir an unsere Sonnwendfeier denken. Dabei wird auch für uns im Haus die Frage zunehmend interessant, wie wir künftig Veranstaltungen wie die Sonnwendfeier gestalten. Auch innerhalb der Feuerwehr wird es zunehmend schwierig, ausreichend Personal für die zeitintensive Vorbereitung und Durchführung von Großveranstaltungen zu gewinnen.

Erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit

Durch die Veranstaltung konnten wir Zuwachs in unserem Feuerwehrverein verzeichnen, was uns wirklich sehr freut. Es entstanden viele gute Gespräche, neue Kontakte wurden geknüpft. Interessierte am Feuerwehrdienst konnten sich einen ersten persönlichen Eindruck verschaffen. Unterm Strich eine erfolgreiche Veranstaltung und wer weiß, vielleicht war das Feuerwehrhaus am Wochenende nicht das letzte mal beleuchtet?

Wir werden im Laufe der Woche weitere Fotos der Veranstaltung und insbesondere unseres in Szene gesetzten Feuerwehrhauses auf der Webseite veröffentlichen.

 

Ihre Feuerwehr Wendelstein

 

Bericht:

Rahman M.